#KeinenMillimeterNachRechts
Austausch
Besucht uns auch bei...


Reklame
VRS und Loss mer singe op Jöck
Reklame
LMS Wie alles Begann

Textheft zur LMS CD
"Loss mer singe 2" gibt es im Handel! Songtexte hier: Textheft zur neuen LMS CD2
26. Februar 2020

Maach et jod

Marie-Luise Nikuta auf der Loss mer singe Party 2013

Wir trauern um Marie-Luise Nikuta, über eine so lange Zeit eine feste Instanz im Fastelovend. Sie lebte mit Akribi und Leidenschaft für ihre kölschen Lieder, die – nahezu zeitlos – ein eigenes Genre darstellten. Sie war Kult! Wir erinnern uns an ihre herzlichen, umjubelten Auftritte bei Loss mer singe oder bei den Engelchen-Partys im Lapidarium und denken an ihre Familie und Freunde.

Maach et jod, Marie-Luise!… mehr lesen

23. Februar 2020

Party in der Ballonihalle

Großartige Stimmung, Knittler, Funky Marys, El Dorado, Nubbèlpreis-Verleihung, Flip-Flops-Jupps, Trööt op Jöck, De Höppemötzjer, …. … mehr lesen

17. Februar 2020

Bläck Fööss gewinnen die Loss mer singe Tour 2020

Bläck Fööss gewinnen Loss mer singe Kneipentour 2020

Großes Finale in der Live Music Hall mit Überraschungsbesuchen der Sieger

Mit einem souveränen Sieg der Bläck Fööss und Überraschungsbesuchen der drei Top-Platzierten ist am Samstag, 15.02.2020 die Loss mer singe Tour 2020 zu Ende gegangen. Zu später Stunde kamen Bläck Fööss, Kasalla und Arno… mehr lesen

17. Februar 2020

Wilde Tänze auf der Theke

Bläck Fööss gewinnen in Essers Gasthaus

Die Welt in der Veedelskaschämm: Gäste aus New York, Amsterdam und Dänemark schunkelten in Essers Gasthaus in Neuehrenfeld mit. Im normalen Leben wird hier gut und österreichisch gegessen. Für Loss mer singe und den Fastelovend räumt Wirtin Iris alles raus – nicht nur um mit… mehr lesen

15. Februar 2020

Kääzmann`s gegen Depressionen …

Singe (för Jod) hilft

Als Betti von der Eckhard Busch Stiftung erklärte „Jeder Dritte erkrankt im Laufe seines Lebens psychisch.“, sah man  in manchen Ecken der angenehm gefüllten Bickendorfer Kneipe die Jecken durchzählen. „Eins, zwei…. Du also auch!“ Schön, dass gleich ein Aufklärungs-Grundsatz der Stiftung, an den der Erlös der Eintrittskarten… mehr lesen

15. Februar 2020

Nippes feiert im Gasthaus 1/4

Beer Bitches und AG Arsch Huh in TOP 5  

Die zweitlängste Warteschlange während unserer Tour bildet sich traditionell vorm Gasthaus im 1/4, in der die Sangeswütigen bereits nachmittags Vorfreude verbreiteten. 

Da die Kneipe somit bereits um 19 Uhr pickepacke voll war, konnten wir an diesem Abend der sicherlich frühesten Programmstart vermelden. Als… mehr lesen

12. Februar 2020

LMS für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Loss mer singe Sitzung im Theater am Tanzbrunnen

Als Ebasa der Meister auf dem Alphorn den bislang einzigen Siegertitel der Bläck Fööss intonierte, waren die Jubilare sprachlos. „Mer han e Hätz för Kölle“ – der Einsingtoursiegertitel aus dem Jahr 2011 – erklang in ganz ungewohnter Form. Nachdem Fööss-Sänger Mirko Bäumer noch versuchte… mehr lesen

15. Februar 2020

Karneval im Club

Einsingen im Luxor, wo sonst Rockbands aus aller Welt Station machen.

Mit entsprechend druckvollem Sound wurden die 20 Neuvorstellungen dem Publikum vorgestellt. Damit vor allen Dingen die LMS-Neulinge den Texten auf den Refrainzetteln folgen konnten, wurde kurzerhand das Putzlicht während der Neuvorstellungen angelassen. Mit vollem Enthusiasmus und durchgehendem Wohlwollen wurden die… mehr lesen

10. Februar 2020

Wohl eher Sabinchen…..

Su läuf dat in der Lotta

Für einen FC Fan war Sturm Sabine auf jeden Fall ausschlaggebend für seine Anwesenheit beim Einsingen in der herrlichen Südstadt-Kollektiv-Kaschämme: Er wollte eigentlich in Gladbach beim Fußball Derby sein, das wegen des drohenden Orkans abgesagt worden war. Auch das Blaulicht auf dem Karthäuserwall hing mit… mehr lesen

10. Februar 2020

Guter Rat der Eltern sollte nicht immer befolgt werden

Thekenmädchen Heike liefert im Effi den Beweis

Verlieb dich nie in das Mädchen hinter der Theke? Wenn Heikes Liebster diesem Rat gefolgt wäre, sähe ihr Leben heute wohl anders aus. Vor 16 Jahren haben sich Heike und ihr Mann über den Tresen hinweg kennengelernt und haben heute zwei gemeinsame Kinder. Vielleicht muss… mehr lesen

10. Februar 2020

Tolles Fest im Brauhauskeller

Die Fööss gewinnen im Sünner Keller

Es war wieder ein rauschendes Fest im Backsteinkeller am historischen Ort: Hier, wo der Name „Kölsch“ fürs Kölner Bier erfunden wurde, wurde manche „nächste Rund“ bestellt und besungen. Über dreihundert Jecke feierten im Kalker Sünner-Keller die Bläck Fööss, schunkelten zu den Funky Marys wie den… mehr lesen

11. Februar 2020

Weil 50 Prozent nix für #denäxtjeneräeschen ist

Die Jugend hat abgestimmt!

Das wunderbare Blue Shell hat „Loss mer singe – #denäxtjeneräeschen“ dieses Jahr erstmals empfangen und staunte nicht schlecht, als die Jugend lauthals „Wenn mir Kölsche singe“ anstimmte und damit den Laden schon tüchtig zum kochen brachte. Loss mer singe hatte für die Jugend, zusammen mit dem BDKJ, JUPF… mehr lesen

9. Februar 2020

Die Fööss sind die Räuber

Verwirrter Moderator in der EX-Vertretung

Es ist schon eine Krux mit den vielen antiken Fotos in der EX-Vertretung in der Altstadt. Für eine vermeintlich witzige Anmoderation des diesjährigen Bläck Fööss-Songs fragte der Moderator, ob Gerhard Schröder früher mal Mitglied der Bläck Fööss war. Er bezog sich auf ein Foto, dass vor… mehr lesen

7. Februar 2020

Nächste Rund in Mülheim

Gäste und Stimmung in „Zur Post“ großartig

Zum zweiten Mal war LMS Gast in dieser gemütlichen Kaschämm unweit des Wiener Platzes. Und erneut war der Abend, bei dem sich überwiegend Mülheimer trafen, ein tolles Erlebnis für die Gäste, das Thekenteam um Jürgen und das LMS-Team. Die Texte wurden studiert, alle Lieder… mehr lesen

7. Februar 2020

Kein Kölsch für Nazis

Torburg wäre bei diesem Karnevalsmotto dabei

Zwei Tage nach dem Wahldesaster in Thüringen gaben die rund 200 Gäste auf dem Lossmersinge-Abend in der Südstadtkneipe ein klares Statement gegen rechts ab. Sie wählten den Song der AG Arsch Huh, der die Benutzung kölscher Lieder auf rechten Veranstaltungen anprangert, prompt auf Platz 1… mehr lesen

7. Februar 2020

Zesammestonn im Brauhaus ohne Namen

Rechts ist hier nur die Rheinseite

Es begann alles mit einem kleinen Geburtstagsständchen der rund 400 Jecken im Brauhaus ohne Namen und endete mit einer Hommage an den in die Jahre gekommenen Dr. Pillemann der Bläck Fööss. Und dazwischen? War gewohnt gute Stimmung, viel Gefühl und Gesang und ganz viel Haltung… mehr lesen

4. Februar 2020

Hück esu schön wie domols im Gürzenich

Herzliches Mitsingfest für die ganze Familie

„So viel rot-weiss auf einen Haufen hab ich selten gesehen“ sagte eine begeisterte Besucherin. Schon das herrlich bunte Bild, das die gut 100 Chorsängerinnen und Sänger auf der breiten Treppe im  wunderbar – veedelgerecht dekorierten Gürzenich boten, war der perfekte Startschuss. Rechts und links die… mehr lesen

3. Februar 2020

Einfache Formel: Zuhören + Mitsingen = OASE

KLABES nicht nur als musikalischer Gast in der Anlaufstelle für Wohnungslose

Es ist Tradition: einmal in der Session macht „Loss mer singe“ Halt in der OASE (www.oase-koeln.de) am rechtsrheinischen Rheinufer. Und Jung und Alt, Bürger und Berber kommen zusammen, um ein Dutzend neue Lieder zu hören und mitzusingen und einen… mehr lesen

3. Februar 2020

SBK in Riehl feiern 50 Jahre Fööss…

… und eine 58 Jahre alte Ehe

„Irjendwann sin do un ich jrau un ahl – un do bes noch immer der Mensch minger Wahl“ – eine Zeile im Lied der Funky Marys. Und wo läge die Frage ans Publikum, wer da mitreden kann, näher, als in den SBK Köln, dem… mehr lesen

4. Februar 2020

Wenn der Pitter die nächste Rund zapft

Johanna hat ihren Mann bei „Loss mer singe“ kennen gelernt. Inzwischen sind sie sieben Jahre glücklich verheiratet. Und auch wenn sie diesmal ohne ihn beim Einsingen „Zum Pitter“ war, weil der Liebste auf eine Sitzung ging: Das Glas zu heben und glücklich auf eine schöne Zeit zu zweit anzustoßen, war nicht… mehr lesen

LMS Tourplan 2020
LMS Ticketshop
Der neue Ticketshop
Textzettel zum Üben
Auswahl 2020
Auszeichnung

Loss mer singe bekommt den Rheinlandtaler 2017